Die wachsende Präsenz spanischer Unternehmen auf dem internationalen Markt

Es besteht kein Zweifel, dass Spanien in den letzten Jahren harte Zeiten durchgemacht hat. Diese Nation hat unter der Finanzkrise 2007 gelitten, und ähnlich wie Griechenland ist die Erholung des Landes noch nicht abgeschlossen. Nichtsdestotrotz ist es eine Tatsache, dass spanische Unternehmer in der letzten Zeit recht gut abgeschnitten haben, was zum Teil auf ihre Fähigkeit zurückzuführen ist, über traditionelle Grenzen hinauszuschauen und ein ausgesprochen internationales Publikum anzuziehen. Das Internet hat in dieser Hinsicht eine massive Rolle gespielt, und wir könnten sehr wohl an der Schwelle zu einer digitalen Revolution stehen.

Die Geschäftsinhaber beginnen nun, über den Tellerrand hinauszuschauen, da sie die Möglichkeiten zu schätzen wissen, die sich in der gesamten digitalen Landschaft bieten. Welche Veränderungen haben sich bereits vollzogen, was könnte die Zukunft bringen und wie können Freiberufler von dieser unbestreitbaren Dynamik profitieren?Über die Rezession hinausWährenddes Höhepunkts der Finanzkrise stiegen die Arbeitslosenzahlen in Spanien auf deutlich über 20 Prozent; dies ist einer der höchsten Werte seit Jahrzehnten. Auf jede Rezession folgt jedoch eine Erholung. Man kann argumentieren, dass die jüngere Generation tatsächlich von solchen harten Zeiten profitierte, da sie gezwungen war, über die spanischen Grenzen hinaus zu schauen, um Arbeitsmöglichkeiten zu finden.

Während einige die Nation auf der Suche nach grüneren Weiden im Ausland verließen, wandten sich andere dem Internet zu. Die Argumentation war hier recht einfach. Sie wären immer noch in der Lage, ihre Produkte und Dienstleistungen an ein internationales Publikum zu vermarkten, selbst wenn die Wirtschaft in Spanien ins Stocken geraten würde. Nun, da die Rezession vorbei ist, hält genau diese Dynamik bis weit in die Gegenwart an.

Dies ist auch eine gute Nachricht für die einheimische Wirtschaft, da alle Gewinne direkt in die lokale Geschäftswelt zurückfließen. Um es einfach auszudrücken: Spanische Unternehmer haben dank des Online-Einzelhandels einen tiefgreifenden Einfluss auf die internationale Geschäftslandschaft. Den internationalen Vorsprung gewinnenDieoben genannten Beobachtungen treffen ebenso zu, wenn es um Business-to-Business-Transaktionen geht. Nicht nur, dass Märkte wie die mit Nordeuropa und den Vereinigten Staaten verbundenen Märkte lukrative Verkaufschancen bieten, sondern die Präsenz hoch entwickelter B2B-E-Commerce-Lösungen ermöglicht es neu gegründeten Unternehmen, in einer solchen Wettbewerbslandschaft an Boden zu gewinnen.

Die Hauptfrage ist also, was in den kommenden Jahren zu beobachten sein könnte. Wir müssen dieses Konzept aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Es ist wahrscheinlich, dass ausländische Investitionen zunehmen werden, was zu mehr Raum für internationales Wachstum führen wird. Großstädte wie Barcelona, Malaga und Madrid werden davon profitieren.

Die Kehrseite der sprichwörtlichen Medaille ist eine jüngere spanische Generation, die im Vergleich zu ihren Vorgängern viel stärker in die globale Gemeinschaft integriert ist. Tatsächlich dürften sich viele traditionelle einheimische Institutionen durch solche Merkmale verändern. Man kann zwar immer argumentieren, dass die spanische Wirtschaft nicht annähernd so stark ist wie Machtzentren wie Deutschland und Frankreich, aber es besteht kein Zweifel, dass dieses Land in Bewegung ist. Freiberufler, die in der Lage sind, diesen Schwung zu nutzen, dürften eine sehr gute Zukunft haben.